paysafecard Hilfe

Als offizieller Vertriebspartner von paysafecard bieten wir Ihnen hier die Antworten zu den am häufigsten gestellten Fragen zur Verwendung dieser beliebten Online-Zahlungskarte. Hier erfahren Sie alles zur Nutzung Ihrer Karte.

Die Sperrung Ihres Codes ist höchstwahrscheinlich auf das sensible Sicherheitssystem von paysafecard zurückzuführen. Dieses automatische Sicherheitssystem wird sehr leicht ausgelöst. Was Sie dagegen unternehmen können: Bitte wenden Sie sich direkt an den paysafecard-Kundenservice und bitten Sie diesen, die Sperrung aufzuheben. Dazu benötigt der paysafecard-Kundenservice den Code und die Seriennummer Ihrer Karte, welche Sie in der Liefer-E-Mail von Dundle finden. Fügen Sie Ihrer Nachricht auch einen Screenshot der Fehlermeldung zu, die Sie erhalten, wenn Sie den Code einlösen wollen. So kann das Problem schnellstmöglich gelöst werden.

Womöglich wurde Ihre 100 €-paysafecard aufgrund der von paysafecard hantierten Gebühren und Limits abgelehnt, die von Land zu Land unterschiedlich sein können. So ist es in manchen Fällen nicht möglich, eine 100 €-Karte auf einmal einzulösen. Sie können Ihre Karte jedoch in zwei separaten Transaktionen einlösen. Teilen Sie Ihre Transaktion also einfach auf, in zwei Transaktionen von 50 €. Damit sollte Ihr Problem gelöst sein!

In der paysafecard-App (gratis erhältlich für iOS und Android) können Sie den Nutzungsverlauf Ihrer Codes einsehen. Wird Ihr Code als verwendet angezeigt, sind Sie sich aber sicher, dass Sie das nicht selber waren und den Code auch nicht weitergegeben haben? Dann schicken Sie uns bitte eine E-Mail. Wir überprüfen dann, wo das Problem liegt und wie man es lösen kann.

Wenn der Code für jemanden bestimmt ist, den Sie kennen, oder wenn es sich um ein Geschenk handelt, natürlich! Wenn Sie jedoch von jemandem, den Sie nicht kennen, aufgefordert wurden, dieses Produkt zu kaufen, ist Vorsicht geboten. Vergewissern Sie sich, dass Sie nicht zum Opfer eines Betruges werden. Online-Betrüger möchten nur allzu gern digitale Geschenk- und Bezahlkarten von Ihnen erhalten, weil sich diese problemlos und sofort einlösen lassen. Danach ist Ihr Geld weg und fehlt jede Spur zum Täter! Lassen Sie sich nicht ausnutzen und informieren Sie sich über aktuelle Betrugsfälle die bei uns bekannt sind. Denn wenn Sie Ihren Code einmal freiwillig an andere weitergeleitet haben, können wir Ihnen leider nicht mehr weiterhelfen! Weitere Tipps finden Sie auf der paysafecard-Sicherheitsseite.

War Ihre Frage nicht dabei?

PayPalKlarnaGiropayPhone Payment (Call)VISA / Mastercard / AMEXApple Pay
  • Hilfe & Support
  • All Ihre bisherigen Bestellungen auf Dundle
  • Rückgabebedingungen
  • Kontakt